Frauen im Bezirksverband

 

- Berichte und Meldungen 2008 -

 

Berichte und Meldungen:

Neue Vereinsfrauenvertretung in Berchtesgaden

9.Frauenseminar Oberbayern

Frauenversammlung mit Wahl in Traunstein

 


Neue Vereinsfrauenvertretung in Berchtesgaden

Sonntag, den 17. Februar 2008 fand in der Gaststätte „Bürgerbräu“ in Bad Reichenhall die Mitgliederversammlung mit Vorstandswahl des Gehörlosenvereins Berchtesgadener Land statt. Unter der Leitung von Bezirksvorsitzenden Rudolf Gast verlief die Wahl ordnungsgemäß und schnell. Der Vorstand wurde im Amt bestätigt.

Nach der Kaffeepause konnte mit der Wahl der Vereinsfrauenbeauftragten und Stellvertreterin begonnen werden. Als Wahlleiterin wurde die Bezirksfrauenbeauftragte Sigrid Gast eingeladen. Sie dankte für die Einladung und bedauerte, dass die Vereinsfrauenbeauftragte Christa Praschberger nicht anwesend sein konnte. Für die jahrelange Tätigkeit als Frauenbeauftragte im Verein Berchtesgadener Land wurde Christa Praschberger und ihrer Stellvertreterin Dagmar Lochner herzlich gedankt.

Beide waren stets für die Frauen da und organisierten viele Unternehmungen. Beide waren auch stets bei Seminaren und am Bezirksfrauentag anwesend. Es soll eine neue Vereinsfrauenbeauftragte gewählt werden, weil Christa Praschberger nicht mehr kandidierte.

Es stellten sich drei Frauen zur Wahl. Nur die anwesenden Frauen konnten wählen.

Ergebnis:
Dagmar Lochner wurde zur Vereinsfrauenbeauftragten gewählt.
Stellvertreterin wurde Ursula Roßmar. Beide nahmen die Wahl an.

Sigrid Gast freute sich über die neuen Frauenbeauftragten und gratulierte ihnen herzlich. Sie wünschte ihnen eine gute Zusammenarbeit.


9.Frauenseminar Oberbayern

Am Samstag, 23. Februar 2008 fand das 9.Frauenseminar Oberbayern beim Bayerischen Blinden- und Sehbehindertenbund, Arnulfstr. 22 in München statt.

24 interessierte Frauen waren anwesend und konnten sich über die neuen Gesetze für 20008 informieren. Am Vormittag hielt die Bezirksfrauenbeauftragte Sigrid Gast einen Vortrag „Stressbewältigung- aber wie?“ Alle Frauen konnten mitdiskutieren.


Frauenversammlung mit Wahl der Vereinsfrauenbeauftragten und Stellvertreterin in Traunstein

Links: Bezirksfrauenbeauftragte und Wahlleiterin Sigrid Gast; Neue Vereinsfrauenbeauftragte Petra Bahrke-Gfüllner; Stellvertreterin: Marianne Mitterhuber; Stellv. Bezirksfrauenbeauftragte und Wahlhelferin Rita Karasz

 

Gruppenbild mit der neu gewählten Frauenvertretung.

Am 03. November 2007 um 15.00 Uhr fand im Gehörlosenzentrum Traunstein die Frauenversammlung mit Wahl statt. 15 Frauen waren anwesend.
Marianne Mitterhuber begrüßte die Frauen, die Bezirksfrauenbeauftragte Sigrid Gast und deren Stellvertreterin Rita Karasz und dankte für das Kommen. Frau Mitterhuber gab ihren Tätigkeitsbericht der letzten 3 Jahren (2005 - 2007) bekannt und dass sie nach 17 Jahre als Vereinsfrauenbeauftragte aufhören möchte. Sie bedankte sich bei ihrer Stellvertreterin Petra Bahrke-Gfüllner für die Zusammenarbeit.
Dann übergab sie Sigrid Gast das Wort. Frau Gast begrüßte alle Frauen und dankte für die Einladung. Sie stellte sich vor, was sie hauptamtlich und ehrenamtlich arbeitet. Sie erzählte, wie sie zur Bezirksfrauenbeauftragten gekommen ist und was sie über die Tätigkeitsbereich gemacht hat.

Motto: Frauen beraten Frauen; Frauen helfen Frauen; Frauen informieren Frauen.

Sie dankte Marianne Mitterhuber für ihre jahrelange Mitarbeit im Verein, nicht nur als Vereinsfrauenbeauftragte, sondern auch als „Mädchen für Alles“. Herr Gregor (ausnahmsweise) lobte Marianne Mitterhuber, dass sie 17 Jahre lang viel geleistet hat. Sigrid Gast betonte, wie wichtig es ist, eine Vereinsfrauenbeauftragte zu haben, die sich um die Frauen im Verein kümmert und Informationen weiter geben soll.
Nach dem Bericht und Fragen wurde Frauenbeauftragte und deren Stellvertreterin mit der zufriedenen Arbeit entlastet.

Die Wahl brachte folgendes Ergebnis:
Bezirksfrauenbeauftragte: Petra Bahrke-Gfüllner, neu gewählt
Stellvertreterin: Marianne Mitterhuber, neu gewählt

Sigrid Gast freute sich, dass es reibungslos gut verlief. Sie gratulierte der neuen Vereinsfrauenbeauftragten und deren Stellvertreterin und wünschte eine gute Zusammenarbeit. Petra Bahrke-Gfüllner hatte das Schlusswort und hofft auch auf eine gute Zusammenarbeit.
Um 16.45 Uhr war die Frauenversammlung beendet und einige blieben noch, um zu plaudern.

Bericht: Ulrike Hangl     Fotos: Josef Mitterhuber



Links: Bezirksfrauenbeauftragte und Wahlleiterin Sigrid Gast mit den frisch gewählten Frauen:
Birgit Heim-Langlotz, Vereinsfrauenbeauftragte;
Sigrun Wiedemann, Stellvertreterin;
Karolina Zajaczkowska, Kassiererin

Gewählte Vereinsfrauenbeauftragte in Weilheim/Landsberg a. Lech:

Am Samstag, 15. Dezember fand im Haus der Gehörlosen in Kaufering die Frauenversammlung mit Wahl der Vereinsfrauenbeauftragten und Stellvertreterin statt. Anschließend gab es noch gemütliche Stunden bei weihnachtlicher Stimmung mit Abendessen und Bescherung.

Die Bezirksfrauenbeauftragte Sigrid Gast leitete die Wahl. Dessen Stellvertreterin Rita Karasz fungierte als Wahlhelferin. Bevor die Wahl begann, sprach Sigrid Gast noch ein paar Worte über die Arbeiten / Aufgaben der Vereins-, Bezirks- und Landesfrauenbeauftragten und warum es wichtig ist, eine Frauengruppe mit Leiterin zu haben. Sie bedauerte den Rücktritt der ehemaligen Frauenbeauftragten Barbara Niese, die im April 2007 ihr Amt nieder legte und dankte ihr für die bisherige Mühe.
S. Gast bedankte sich bei der kommissarischen Frauenbeauftragten Birgit Heim-Langlotz für ihre Bereitschaft, die Frauengruppe von April bis Dezember 2007 zu leiten. Auch der Stellvertreterin Cilli Wenzel wurde herzlich gedankt.
Die Wahl brachte folgendes Ergebnis:
Vereinsfrauenbeauftragte: Birgit Heim-Langlotz, Stellvertreterin: Sigrun Wiedemann, Kassiererin: Karolina Zajaczkowska